Wohlbefinden

Wenn Sie mich fragen würden, was mein allererstes Ziel im Alltag ist oder wenn Sie mich fragen würden, was das höchste Ziel in meinem Leben ist, was über allen Zielen steht, dann würde ich sagen, das ist Wohlbefinden.

Vielleicht wären Sie dann insgeheim enttäuscht. Wohlbefinden, das klingt nicht klug oder sexy, eher banal. Eher nach bla bla. Gähn. Es gab Zeiten, da habe ich selbst so darüber gedacht.

Aber ich bleibe dabei. Wohlbefinden ist die Quelle für alles.

Aus diesem Gefühl  heraus ist alles möglich, denn dann ist die Verbindung mit der höchsten Quelle der  Inspiration  -wie auch immer wir sie nennen- hergestellt, der Zugang quasi freigeschaltet. Neue Gedanken entstehen, die verändernd wirken können, wenn es notwendig ist. Gedanken, mit denen man negative Situationen de-eskalieren, positive Situationen kreieren oder einfach neutrale Situationen geniessen kann. Ob im Privaten oder im Beruflichen. Wohlbefinden ist der Schlüssel.  Wohlbefinden ist ein Ausdruck von Gesundheit. Gesunder Körper, gesunde Seele und gesunder Geist. Wohlbefinden.

In meinen wöchentlichen Blogbeiträgen möchte ich mich mit Themen beschäftigen, die das Wohlbefinden optimieren.  Quasi meine tägliche Leidenschaft hier zum Ausdruck bringen, mit Ihnen teilen. In kleinen Anekdoten, Ideen und Beispielen.

Schöne Grüße vom Isartor,
Zarmina Penner

  • Share/Bookmark
  1. Liebe Frau Penner,
    Wohlbefinden… ein unendlich dehnbarer Begriff. Flüchtig wie Glück, geschmeidig wie der Wind und so greifbar nahe, so nah wie wir uns selbst sind. Und für manche – wie uns – eine Verführung zur täglichen Lebenskunst. Denn: nicht jeder hat den Drang zum Wohlbefinden ;-)

    Danke!
    Ihre
    Katarina Banach

  1. Keine Trackbacks fr diesen Beitrag bis jetzt vorhanden.

Leave a Reply