Im Trend – Fish Spa

Kenko Fish Spa - WellConsult Spa Studienreise 2010

Kenko Fish Spa - WellConsult Spa Studienreise 2010

Asien ist im Fish Spa Fieber. Egal in welche asiatische Großstadt man kommt, ein Fish Spa ist sicher nicht weit. Dabei handelt es sich um Räumlichkeiten, in die man ohne Anmeldung einfach hineinspaziert, seine Füße gereinigt und desinfiziert bekommt und sie dann bis zum Knie in ein Becken mit tausenden kleiner Saugbarben (Garra Rufa), im  englischen auch „doctor fish“ genannt, taucht. Was dann passiert ist gewöhnungsbedürftig, aber durchaus angenehm. Unzählige kleine Fischmünder beginnen unverzüglich damit abgestorbene Hornschüppchen von der Haut zu lösen. Es prickelt und kribbelt und  im ersten Moment möchte man die Füße reflexartig aus dem Becken ziehen. Nach einigen Minuten hat man sich jedoch an das Gefühl gewöhnt und beginnt die Anwendung zu genießen.  Auch eine Kopf- oder Nackenmassage kann man hinzubuchen.

Neu ist die Behandlung mit Garra Rufa Fischen natürlich nicht. Doch die Fische wurden bisher eher therapeutisch in der Behandlung von Schuppenflechte eingesetzt. Der Einsatz als Wellness- bzw. Spa-Treatment öffnet jedoch ganz neue Einsatzfelder.

Von traditionell bis stylisch, die Aufmachung der Fish Spas ist sehr verschieden. Der neuste Hit ist das weltweit erste Fish Spa Internetcafe, welches in Singapur eröffnet hat und so gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt.

Auch in Europa hat das erste Fish Spa eröffnet. Das stylische Aqua Sheko in London lockt mit Design und Lounge-Atmosphäre.  Sicher lässt das erste Fish Spa Deutschlands nicht lange auf sich warten!

Herzliche Grüße

Sylvia Glückert

Sylvia Glückert WellConsult
Unternehmensberatung für
Spa und Wellness-Anlagen

  • Share/Bookmark

Leave a Reply